Black Sabbath – Iron Man

Das Lied handelt von einem Mann, der durch die Zeit reist und das Ende der Welt sieht. Auf seinem Weg zurück zur Erde, um die Menschheit zu warnen, durchlebt er einen magnetischen Sturm und wird zu Eisen. Zurück auf der Erde glaubt ihm niemand und er wird wütend. In seiner Wut auf die Menschheit bringt er so das Ende der Welt, das er gesehen hat.

“Ich habe mich damals sehr viel mit Science-Fiction beschäftigt”, erinnert Geezer Butler sich an die Zeit vor mehr als 40 Jahren. “Bedenken Sie, das war die Ära des Weltraumrennens. Viele der Dinge über die ich schrieb waren von diesen Geschichten inspiriert. Ich war fasziniert von dem, was einem Mann passieren könnte, der sich plötzlich in ein metallenes Wesen verwandelt hat. Er hat immer noch ein menschliches Gehirn und möchte das Richtige tun, aber schließlich treibt seine eigene Frustration über die Art, wie die Menschheit ihn behandelt, diese Kreatur dazu, extreme Maßnahmen zu ergreifen. Es ist fast ein Hilferuf.”

Sabbath-Schlagzeuger Bill Ward meint, dass der Song musikalisches Neuland für die Band gewesen ist: “Für mich ist das ein besonderer Song für die Band. Er war einfach so anders. Sobald du diesen unheilvollen Anfang hörst, weißt du, dass etwas entsteht. Für mich war das Drumming eine echte Herausforderung im Studio. Aber diesen Song zu spielen ist auch ein Schlagzeugertraum.”

“Technisch hatten wir echte Probleme den Song im Studio aufzunehmen”, erinnert sich Ward. “Das Problem war, dass die Mikrofone, die uns 1970 zur Verfügung standen, einfach nicht der Aufgabe gewachsen waren, die Stärke und Tiefe des Klangs zu erfassen. Ich habe damals sehr laut gespielt und wollte einen kraftvollen Bassdrum-Sound. Das ist es, was das Lied benötigt. Doch alles, was wir bekamen, war ein dumpfer Schlag. Für Rodger [Bain, Produzent] und Tom [Allom, Ingenieur] war die Arbeit an Iron Man so hart. Am Ende haben sie unter diesen Umständen hervorragende Arbeit geleistet. Heute wäre es für eine Band so einfach, bei einem Song wie diesem den richtigen Sound hinzubekommen, weil die Technologie existiert.”

Deine Meinung?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.