Kompressor in der Musikproduktion

Häufig gebraucht und häufig falsch eingestellt. Der Grund ist, dass die Funktionsweise nicht richtig verstanden wird.

Funktionsweise eines Kompressors

Der Kompressor in der Audioproduktion verdichtet etwas. Er drückt quasi die leisesten Stellen nach oben Richtung der lautesten Stelle.

Der Sinn ist, dass ein bestimmtes Signal im Mix besser wahrgenommen wird. Es wird zwar im Gesamtkontext nicht lauter, es wirkt aber im Gesamtkontext lauter.

Hörgewohnheiten

Der Hintergrund ist bedingt durch die menschliche Hörpsychologie, also die tatsächliche Wahrnehmung eines Signals durch unser Ohr und Gehirn.

Hört der Mensch leise Geräusche und Feinheiten in einem Signals, so erscheint es sehr Nah, z.B. das Flüstern eines anderen Menschen.

Deine Meinung?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.